Snacks

Beond

„1 of your 5 a day“…
 Beond
 
… lautet der Slogan von beond und bezieht sich wohl auf die Empfehlung „5 Portionen Obst und Gemüse am Tag“ an. Als ich im Bioladen unbedacht am Regal vorbeiging und sie einfach mal aus Neugierde und Magenknurren mitnahm ahnte ich ja nicht, dass diese Riegel absolutes Suchtpotenzial haben.
Der Acai-Riegel überlebte nichtmal die Autofahrt und eristsoköstlich!
Leicht süß, total beerig, ein herrliches Mundgefühl und nur 6 Bio-Zutaten: Rohe Datteln, rohe Mandeln, roher Agavendicksaft, Himbeeren, Acai-Pulver und Himbeeraroma. Umso mehr schmerzt da der Preis für 1,49€ / 35g für so ein kleines Stück vom Himmel. 
Abends probierte ich noch die Version mit Schokolade und – verdammt! – es schmeckte nicht wie ein Nuss-Riegel sondern wie ein verdammt geiler Brownie!
Den ganzen Abend konnte ich an nichts anderes denken als an diese unheimlich wohlschmeckenden Riegel und dass ich ganz genau wusste: ich brauch mehr davon!!!
Die RawBites die ich noch zuhause hatte schienen mir plötzlich wie Pappe im Vergleich zu dieser rohen Geschmacksexplosion. Am nächsten Tag bin ich natürlich wie zu erwarten direkt zurück in den Bioladen gefahren und ein bisschen ausgerastet:
Beond2

Ich hatte noch nicht die Jacke ausgezogen als ich zuhause schon die Verpackung vom ersten Riegel aufriss… Liebe Leser, kauft euch nicht diese rohvegane, zuckerfreie, glutenfreie und sojafreie Droge aus der Tüte, denn meine Gedanken kreisen nur noch um diese Riegel!
Obwohl sie so fulminant köstlich sind, konnte ich die Riegel allerdings noch in keinem der gängigen Online-Shops finden, außer hier und bei amazon.

Was mir konkret am beond besser schmeckt als bei den anderen Riegeln die ich bisher probiert hatte  – LovechockRawmeoLifebar, meine bisherigen Favoriten die RawBites und noch einige mehr – ist der unpenetrante Geschmack. Die anderen Riegel waren mir meistens entweder zu süß, zu mächtig, schmeckten zu sehr nach Datteln, zu deftig nach Schokolade oder hatten eine unschöne Konsistenz.
Bei den beond bars dagegen schmeckt man die Datteln kaum oder gar nicht und sie haben auch keine Nuss- oder Beerenstücke sondern sind eine einzige homogene Masse. Die Kakao-Variante schmeckt nicht derb nach Schokolade sondern eher angenehm und ausgewogen nach saftigen fudgeBrownies.
Wer es gerne quietschsüß oder deftig mag wird mit diesen Exemplaren vielleicht nicht sehr glücklich werden und sie sind auch definitiv zu klein als Notfall-Ration in der Handtasche wie die RawBites, aber als kleiner fruchtiger bzw. schokoladiger Snack absolut…. ich wiederhole mich: himmlisch!

So, jetzt muss ich erstmal los die restlichen Riegel vor mir selbst verstecken, denn sonst muss ich heute Abend zurück zum Bioladen um nachzurüsten.

(P.S. die Bio-Zutaten vom Raw Choc Bar lauten: rohe Datteln, rohe Mandeln, roher Agavendicksaft, rohes Kakaopulver und rohe Rosinen.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s