Mein Jahresvorrat an plastikfreien Bio-Nudeln

Ich liebe Nudeln! Gibt es etwas besseres, als einen großen Teller mit heißer Pasta in einer kräftigen, leuchtend roten  Tomatensoße? Oder mit einem nussigen Pesto? Oder vielleicht doch lieber à la Stroganoff mit einer cremigen Pilzsoße? So viele tolle Formen und so viele köstliche Soßen. Weniger appetitlich ist allerdings das Ausmaß an Verpackungsmüll, das jede Packung mit sich bringt. Vor allem, wenn man öfters Nudeln isst. Die Supermärkte sind voll mit den interessantesten Formen und Farben aber plastikfrei findet man bestenfalls nur Lasagneblätter.

Seit ich auf ein verheißungsvolles Rezept gestoßen bin, für das man allerdings Suppenudeln braucht, habe ich nach einem Shop gesucht, bei dem man ein breites Angebot bestellen kann. Fündig wurde ich auf der Seite vom Biohof Lex. Dort fand ich eine erfreuliche Auswahl an Ei-freien DinkelnudelnWeiterlesen „Mein Jahresvorrat an plastikfreien Bio-Nudeln“

Advertisements

Buch-Tipp: High Carb Vegan – Die gesunde Low Fat Küche

Brownies (2)

Mit „High Carb Vegan – Die gesunde Low Fat Küche“ von Julia Lechner & Anton Teichmann, ist vor kurzem endlich ein deutsches Buch zum Thema High Carb Vegan erschienen. Ich bin zufällig in der Buchhandlung darüber gestolpert, blätterte kurz rein und lies es doch liegen… aber die Rezepte, vor allem die Bananensplit-Torte, gingen mir einfach nicht mehr aus dem Kopf und schwups, fand es doch ganz schnell noch seinen Platz in meinem Bücherregal.
Weiterlesen „Buch-Tipp: High Carb Vegan – Die gesunde Low Fat Küche“

Caldo Verde: Vegan, schnell & fettarm

Bevor nun (hoffentlich) endlich der Frühling Einzug hält, möchte ich euch noch schnell eine meiner liebsten Neuentdeckungen der letzten Saison vorstellen: Caldo Verde – eine traditionelle Kartoffelsuppe aus Portugal. Typischerweise wird der Suppe noch Chorizo zugefügt, eine traditionelle und pikante Wurst. Dieses Rezept kommt aber natürlich ohne Tier aus und schmeckt sensationell. Und das ganz ohne fettige Beilage! 

No animals were harmed to prepare this delicious soup!

Dieses Rezept ist nicht nur wundervoll geschmacksintensiv, sondern auch noch super schnell zubereitet und herrlich sättigend. Keine Zeit für frische High Carb-Küche? Mit diesem Rezept keine Ausrede mehr!
Alles was man braucht sind Kartoffeln, frischer Grünkohl und Kidneybohnen – naja und ein paar Gewürze 😉 
Mein Tipp: Bereitet direkt die doppelte Portion des Rezepts zu, der Topf ist schneller leer als ihr gucken könnt! 

Weiterlesen „Caldo Verde: Vegan, schnell & fettarm“

Vegane Süßkartoffelsuppe mit Kichererbsen (HCLF)

Süßkartoffelsuppe P1010293 Kopie

Diese Süßkartoffelsuppe ist einfach unglaublich: Sie schmeckt nicht nur phänomenal, sie ist auch noch super easy zubereitet und steckt voller guter Zutaten – und ist zudem noch total fettarm! Dieses Rezept ist der beste Beweis dafür, dass man für ein köstliches Gericht keine exotischen oder teuren Zutaten braucht, nicht einmal viel Zeit oder besonders knifflige Handgriffe. Und das Beste: Es reicht gleich für mehrere Portionen, sodass man sich ganz beherzt sattessen kann! 
Weiterlesen „Vegane Süßkartoffelsuppe mit Kichererbsen (HCLF)“

Pilz-Risotto vegan & fettarm (und alkoholfrei)

 

ch bin ja eigentlich gar kein Risotto-Fan, bisher war es mir entweder zu pappig, zu mächtig oder schmeckte mir zu stark nach Weißwein bzw. Essig. 
Dieses Risotto stellt aber alle anderen in den Schatten, ist alkoholfrei und so leicht, dass man hinterher nicht ins Dress-Koma fällt.  

Entdeckt habe ich es in der Forks-Over-Knives-App und der offiziellen Homepage. Es ist zwar ein bisschen aufwendig aber jede Mühe wert und so schmackhaft, dass man es selbst Omnis vorgesetzten kann 😉 

 

[yumprint-recipe id=’5′]  

Veganer Katoffelrösti ganz ohne Fett

Kartoffeln zum Frühstück? Warum nicht, aber bitte gesund und fettarm!
Dieses Rezept ist so simpel, dass es schon wieder genial ist, denn man braucht nur zwei Dinge: frische geraspelte Kartoffeln und eine gut beschichtete Pfanne. 
Naja, und noch eine Kartoffelreibe und eventuell noch Salz 😉
Kaum zu glauben, dass am Ende trotzdem ein knuspriger goldbrauner Rösti dabei herauskommt.

Dieses unglaublich geniale Rezept kommt natürlich von Starchfather John McDougall höchstpersönlich, und findet sich in der englischen Ausgabe der Starch Solution auf Seite 227. 

 

[yumprint-recipe id=’4′]

Vegane Arme Ritter aka. French Toast (fettarm)

Ab 2015 komme Arme Ritter nicht mehr mit Schildpanzer und Schwert daher, sondern friedlich, vegan und zugleich fettarm. 
Wem am Sonntag schon die Pancakes zum Hals raushängen, bekommt hier eine gesunde Abwechslung für’s Super-Sonntags-Schlemmer-Frühstück-Deluxe, und das Allerbeste: die French Toast sind schnell gemacht, super simpel und verlangen keine Chefkochausbildung in Paris! 

Das Rezept habe ich in Neal Barnards Breaking The Food Seduction entdeckt und es war direkt eines meiner Lieblingsrezepte.  Weil ich Weizen-Toast nicht sehr gut vertrage (dank meiner leichten Weizenintoleranz) kaufe ich Dinkel-Vollkorntoast im Reformhaus. Ich habe es aber auch schon mit glutenfreiem Toast aus dem Reformhaus aber auch mit Weizen-Toast aus dem Supermarkt ausprobiert und es gelang bisher immer 🙂 
Ich finde die Variante mit Vollkorn-Toast aber am besten, da weiße Toastscheiben viel zu schnell durchweichen und das Ganze dann eher eine Pappige Angelegenheit wird – aber vielleicht mögen das ja einige von euch besonders 😉 

[yumprint-recipe id=’3′]